Geschäftsführung

Carl Hans Portrait
Carl Hans

Dr.-Ing. Carl Hans absolvierte nach einer Ausbildung zum Bootsbauer und daran anschließenden Tätigkeiten im Boots- wie auch Flugzeugbau (MBB) ein Studium zum Diplom Informatiker (Dipl.-Inform.).

Danach war Herr Hans im Bereich der Forschung und Entwicklung zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und später als Abteilungsleiter tätig. Im Rahmen diverser nationaler wie auch europäischer Forschungs- und Entwicklungsprojekte arbeitete er an IT-basierten Lösungen in der Produktion und Logistik. Herr Hans promovierte mit einer Arbeit über die Simulation und Optimierung verteilter Produktions- und Logistiksysteme und beschäftigte sich darüber hinaus u.a. mit Themen aus den Bereichen IoT (Internet of Things), CPS (Cyber Physische Systeme), Industrie 4.0 und Testsysteme in der Luftfahrt. Das aktuelle Produktportfolio der OHS Engineering GmbH reflektiert diese Schwerpunkte, in denen Herr Hans im Verlaufe einer 15-jährigen Tätigkeit ein breites Knowhow und Erfahrungswissen aufbaute.

Im Anschluss an eine Tätigkeit als Standortleiter sowie Business Unit Leiter für Testsysteme übernahm Herr Hans im Zuge einer Nachfolgeregelung die im Jahre 2000 gegründete OHS IT Hardware Service GmbH zu 100%. Es folgten die Umfirmierung in die OHS Engineering GmbH und die Standortverlegung von Osnabrück nach Wildeshausen. Seit 2014 ist Herr Hans hier als Gesellschafter-Geschäftsführer tätig.

Aufgrund seines beruflichen Werdegangs ist Herr Hans dem Thema Innovation sehr verbunden. Mit einem Fokus auf den Mittelstand arbeitet er in verschiedenen Industrieprojekten wie auch beratend in der Forschung und Entwicklung.

Nebenberuflich engagiert sich Herr Hans in der GFFT – Gesellschaft zur Förderung des Forschungstransfers e.V.. Dieser gemeinnützige Verein unterstützt die Überführung von Forschungsergebnissen in die Industrie. Herr Hans arbeitet hier seit 6 Jahren im erweiterten Vorstand mit.

Darüber hinaus ist Herr Hans als Lehrbeauftragter in den Lehrbetrieb des Fachbereiches 04 Produktionstechnik – Maschinenbau und Verfahrenstechnik – an der Universität Bremen eingebunden.

Back to Top